4 von 11 „Ninja-Cops“ in Manila verhaftet

Manila, Philippinen – Bei einer verdeckten Operation konnten am Montag, 22. Mai 2017 4 Polizisten der Anti-Drogen-Einheit verhaftet werden, nach weiteren 7 wird noch gefahndet.

Die sogenannten „Ninja-Cops“ werden verdächtigt die Freundin eines Insassen des grössten Gefängnisses auf den Philippinen, Billibid entführt, beraubt und erpresst zu haben.

Verhaftet wurden Senior Polizist 2 (SPO2) Ricky Pelicano, P02 Wilson Sanchez, P01 Joselito Ereneo und P01 Frances Camua. Sie wurden durch gemeinsame Teams aus dem Northern Police District, der PNP-Counter-Intelligence-Task Force (CITF), der Anti-Kidnapping-Gruppe, die Malabon Polizeistation und der Highway Patrol Gruppe verhaftet.

Das Team fahndet jedoch weiter nach sieben Komplizen, die Mitglieder der PNP Civil Security Group (CSG) und Kriminalpolizei und Detection Group (CIDG) sind.

Die gemeinsame Operation wurde am 21. Mai ins Leben gerufen, nachdem Angehörige des Opfers die Entführung am 20. Mai 2017 gemeldet hatten, nachdem sie ihren Freund Raymond Bongabon, ein Insassen des Bilibid Gefängnisses besucht hatte.

Die Verdächtigen Polizisten stahlen bei der Entführung einen Van der Marke Starex, Schmuck, ein iPhone 7, ein Laptop und P 6.000.

Die Verbrecherbande verlangte für die Freilassung des Opfers P 5 Millionen (€ 90.900).

Quelle

Meister Solar