Philippinische Eisenbahn erhöht Fahrpreise – drastisch

Manila, Philippinen – Das Department of Transportation (DoTr) hat angekündigt, dass die staatliche Eisenbahn (PNR) ihre Tarife zum 1. Juli 2017 anheben wird, die erste Preiserhöhung seit 20 Jahren.

Der bestehende Mindesttarif von P 10 wird auf P 15 erhöht. Je gefahrenen Kilometer müssen zukünftig P 1,07 bezahlt werden, vorher P 0,71.

PNR General Manager Junn Magno sagte, die zusätzlichen Einnahmen sollen für die Instandhaltung der Fahrzeuge, der Strecken und der Stationen verwendet werden.

Die staatliche philippinische Eisenbahn ist seit Jahren nicht mehr wettbewerbsfähig, Fahrzeuge, Strecken und Stationen sind marode, einige Strecken wurden bereits eingestellt. Die PNR verbindet zur Zeit nur noch die Strecke Tutuban in Manila mit Mamatid in der Provinz Laguna.

Quelle