Zahl der Toten in Marawi steigt auf Regierungsseite auf 62

Manila, Philippinen – Die Zahl der getöteten Soldaten in der belagerten Stadt Marawi, im Süden der Philippinen ist auf 62 gestiegen, teilte ein Militärsprecher am Montag, 19. Juni 2017 mit.

Task Force Marawi Sprecher Oberstleutnant Jo-Ar Herrera, wollte jedoch keine näheren Einzelheiten über die getöteten Sicherheitskräfte mitteilen.

Das Militär schätzt, dass sich immer noch 100 – 120 islamische Separatisten in der Stadt aufhalten, insgesamt habe man bisher 257 Terroristen neutralisiert, sagte Herrera. Quelle 

Weiter sagte Herrera, Soldaten hätten am Sonntag bei der Durchsuchung eines Hauses, das von den Separatisten als Lager verwendet wurde, 11 Großpackungen Shabu gefunden, im Wert von P 110 Millionen, sowie Waffen und Munition.

Quelle