Verdächtiger während des Polizeiverhörs getötet

Manila, Philippinen – Ein Verdächtiger, einer angeblichen Verschwörung gegen Bürgermeister Arvin Salonga, San Antonio City, Nueva Ecija wurde während des Verhörs am Freitag, 11. August 2017 getötet.

Alex Panganiban, ein 42-jähriger Bewohner von Lucena City griff nach der Pistole eines Polizeibeamten und wurde erschossen. Er starb an den Schusswunden um 14.55 Uhr, sagte Insp. James Cainguitan, stellvertretender Polizeichef von San Antonio.

Panganiban und der ehemalige Polizist Ruelito Roxas, auch von Lucena City, wurden am 31. Juli 2017 vor dem Rathaus verhaftet, wegen des Besitzes von nicht lizenzierten Waffen, einer Handgranate und mehreren Schuss Munition.

Roxas Mobiltelefon enthielt Einzelheiten des Plans Salonga zu töten, angeblich auf Weisung eines amtierenden Ratsherrn.

Roxas war in seiner Arrestzelle, als Panganiban angeblich die 9 mm Dienstpistole von PO1 Rolando Ebo ergriff und auf PA2 Alvin Azarcon feuerte. Nach Aussage der beteiligten Polizisten verfehlte der erste Schuss sein Ziel, dann verklemmte die Waffe. Diese Zeit nutzte ein Beamter auf den Schützen zu schiessen.

Quelle

verde diversHier könnte ihre werbung stehen