60 Prozent weniger Unfälle durch Feuerwerkskörper

Manila, Philippinen – Das Gesundheitsministerium der Philippinen (DOH) teilte am Sonntag mit, dass es in diesem Jahr landesweit 60 Prozent weniger Unfälle durch Feuerwerkskörper gab.

Auch wenn es in diesem Jahr wieder zu schweren Verletzungen kam, wurden bis heute Morgen 06:00 Uhr (Manila Time) 350 Verletzungen durch Feuerwerkskörper gemeldet. Das sind 60 Prozent weniger als im 5 Jahres Durchschnitt von 2011 -2015.

Einem 3-jährigen Jungen musste eine Hand amputiert werden, ein 15-jähriges Mädchen wurde wegen einer Kopfverletzung ins künstliche Koma versetzt.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email