USA und Großbritannien warnen ihre Bürger vor Teilnahme an Schwarzen Nazarener Prozession

Manila, Philippinen – Die Botschaften der USA und Großbritanniens haben ihre Bürger auf den Philippinen gewarnt besonders umsichtig zu sein, während der Prozession des schwarzen Nazareners, am 9. Januar. 2017.

Das britische Foreign and Commonwealth Office (FCO) hat gestern seine Reisetipps auf den Philippinen aktualisiert, mehrere Mitglieder des IS-inspirierten Maute Terrorgruppe könnten in der Hauptstadt Anschläge während der stundenlangen Prozession durchführen.

„Das philippinische Innenministerium hat Informationen über mögliche terroristische Bedrohungen für die Prozession erhalten. Straßensperrungen und Massen von Menschen machen das Reisen in der Innenstadt von Manila schwierig bis unmöglich und die Telekommunikation wird gestört sein“, hieß es.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village