Duterte drohte Bürgermeistern während des Treffens im Palast

Manila, Philippinen – Präsident Rodrigo Duterte war am Mittwochabend in einer „sehr schlechten Stimmung“ und drohte den angereisten Bürgermeistern.

Ein Bürgermeister aus der Luzon Provinz, der nicht namentlich genannt werden wollte, sagte, dass Duterte „verfluchte“ und „bedrohte“ die Bürgermeister die angeblich am illegalen Drogenhandel beteiligt seien.

„Er hatte wirklich schlechte Laune, Bürgermeister die am illegalen Drogenhandel und an Korruption beteiligt sind verfluchte und bedrohte er“

Die Quelle sagte, Duterte nannte wieder einmal, den im Drogenhandel verwickelten ehemaligen Polizisten und jetzigen Bürgermeister von Daanbantayan in Cebu Vicente Loot.. Die Quelle fügte hinzu, dass Duterte auch neun Richter benannte.

Am Mittwochmittag kamen Busladungen von Bürgermeistern auf dem Gelände des Malacañang an, nach Dutertes Drohung korrupte Bürgermeister zu töten.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email