Die meisten Filipinos besitzen nicht einmal ein Bankkonto

Manila, Philippinen – 86 Prozent aller Filipinos haben kein eigenes Bankkonto, Gründe dafür sind unter anderem, nicht Genügend Geld oder kein Vertrauen zu den Banken, nach einer Umfrage der philippinischen Zentralbank (BSP).

Der Hauptgrund, die meisten der befragten sagten, sie hätten einfach nicht genügend Geld um es auf ein Konto einzuzahlen. Andere sagten, sie brauchen keins oder können es nicht verwalten, wieder anderen sind keine Geldinstitute zugänglich. Ein weiterer Grund der von den Befragten angegeben wurde, sie hätten kein Vertrauen zu Banken.

Auf der anderen Seite verwalten die philippinischen Banken 83,1 Prozent des Vermögens der Filipinos.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email