Verdächtiger Polizist im Entführungsfall des koreanischen Geschäftsmannes stellt sich den Behörden

Manila, Philippinen – Der Hauptverdächtige Polizist im Fall des entführten, und wahrscheinlich ermordeten, südkoreanischen Geschäftsmannes, Jee Ick-joo, hat sich heute Morgen den Behörden gestellt.

Am 18. Oktober 2016 wurde der südkoreanische Geschäftsmann Jee Ick-joo, 53 in seinem Haus, in Angeles City entführt. Mit ihm zusammen wurde auch die Haushaltshilfe, Marisa Dawis verschleppt.

Kurze Zeit später wurde die Haushaltshilfe in Manila wieder freigelassen. (wir berichteten)

Von den 8 beteiligten Entführern konnten bisher 3 identifiziert werden, der Hauptverdächtige Polizist hat sich heute Morgen der Bundespolizei (NBI) gestellt und befindet sich jetzt in Schutzhaft.

Die Entführung und die Entführer konnten auf einigen öffentlichen Überwachungskameras aufgezeichnet werden.

Quelle 

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar