Koreanisches Paar schließt Geschäft nach Raubüberfall

Ipil, Philippinen – Ein Koreanisches Paar, Besitzer eines Einkaufszentrums in Ipil, Zamboanga gibt sein Geschäft auf, 2 Wochen nach dem sie überfallen wurden.

Das Ipil Shopping Center, im Besitz von Jonas Sy, im Herzen des jungen Geschäftsviertels der Stadt, hat einen Garagenverkauf in dieser Woche angekündigt. In wenigen Tagen werden die Bestände abverkauft sein, sagte Sy.

Sy und seine Frau wurden von unbekannten Räuber am 2. Januar 2017 beraubt und verloren dabei Bargeld in Höhe von P 135.000 und einige Wertsachen.

Beide sagten, es herrsche ein Klima der Unsicherheit und Angst.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email