Philippinische Wanderarbeiterin soll heute in Kuwait hingerichtet werden

Manila, Philippinen – Eine philippinische Wanderarbeiterin (OFW) soll morgen in Kuwait hingerichtet werden, sie wurde für schuldig befunden die 22-jährige Tochter ihres Arbeitgebers mit 28 Messerstichen ermordet zu haben.

Jakatia Pawa soll am 14. Mai 2007 die 22-jährige Tochter ihres Arbeitgebers erstochen haben, als diese schlief. Jakaita wurde verurteilt, trotzdem eindeutige Beweise fehlten, Kuwaits Kassationsgericht (Supreme Court) bestätigte das Urteil am 13. April 2008.

Ein Begnadigungsgesuch des Präsidenten der Philippinen, Rodrigo Duterte scheint ergebnislos zu sein, Jakaita durfte sich gestern telefonisch bei ihrem Bruder verabschieden. Sie sagte ihm, die Hinrichtung wäre für Mittwoch, 25 Januar 2017 vorgesehen. Sie bat ihren Bruder sich um ihre Kinder zu kümmern.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email