Waffen statt Armutsbekämpfung

Manila, Philippinen – Trotzdem, laut letzten Umfragen, 13,9 Prozent der philippinischen Bevölkerung im letzten Quartal 2016 unter Hunger litt, will der Verteidigungsminister, Delfin Lorenzana das Budget für die nationale Verteidigung verdoppeln.

Nach Meinung von Lorenza ist Department of National Defense (DND) seit 50 Jahren unterfinanziert, deshalb strebe er eine Verdoppelung der Verteidigungsausgaben an, von derzeit 1,2 Prozent auf 2,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP).

Er führte andere asiatische Staaten an, die weit höhere Verteidigungsausgaben haben, wie zum Beispiel Singapur, mit rund 3 Prozent des BIP.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email