50 Prozent mehr Todesfälle durch Dengue 2016

Manila, Philippinen – Von Januar – Dezember 2016 wurden insgesamt 1.019 Dengue-Todesfälle durch das Gesundheitsministerium der Philippinen (DOH) registriert.

Im Jahr 2015 starben an Dengue 647 Menschen, das sind 347 mehr Todesfälle in 2016.

Todesfallrate war am höchsten bei Kindern von 1 bis 4 Jahren.

Die DOH Aufzeichnungen zeigten, dass die Gesamtzahl der Dengue-Fälle landesweit 211.108 betrug, 1,3 Prozent weiger als im Jahr zuvor (213.930 Fälle).

Trotz des neu verfügbaren Impfstoffes, rät das Gesundheitsministerium, Prävention ist der beste Schutz. Mückenbrutplätze sollten sofort vernichtet werden.

Quelle

 

Print Friendly, PDF & Email
Stellenanzeige der Deutschen Botschaft in Manila