Familien-Massaker in Negros Oriental

Dumaguete City, Philippinen – Sechs Menschen, darunter ein achtjähriges Kind, wurden tot am Samstag aufgefunden, es scheint die Tat eines Familienmitgliedes zu sein, der sich später in Tayasan City, Negros Orienta, in einer abgelegenen Gegend seinem Haus selbst getötet hat.

Henry Binas, Negros Oriental Polizeidirektor, sagte der Tatort sei in Sitio Mabigo, Barangay (Dorf) Lag-it, Tayasan, im Hinterland an der Grenze zwischen Negros Oriental und Negros Occidental, durch die schlechte Kommunikation wurden noch nicht alle Einzelheiten des Falls übermittelt.

Alle Opfer seien an Hack- oder Stichwunden gestorben, durch ein und die selbe Waffe, die bei dem vermuteten Täter gefunden wurde.

Laut angaben der Polizei, war der Täter „seltsam und verstört“ seit der Beerdigung seines Stiefvaters am 16 Februar.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email