8 philippinische Krankenschwestern nach Geiselnahme in Libyen wieder in Manila

Manila, Philippinen – Acht philippinische Krankenschwestern, sowie ein 10 Monate altes Baby, die Geiseln vom Islamischen Staat (ISIS) in Libyen festgehalten wurden, kamen am Sonntagabend in Manila an.

Die Geiseln kamen direkt von einer medizinischen Untersuchung und Befragung aus Istanbul, Türkei.

Sie wurden an Bord eines Turkish Airlines Fluges durch den Staatssekretär im Ministerium auswärtige Angelegenheiten Ricardo Endaya begleitet.

Der Minister für auswärtige Angelegenheiten Perfecto Yasay Jr. begrüßte sie am Ninoy Aquino International Airport in Manila.

Quelle: abs-cbn.com

Print Friendly, PDF & Email