Update#1: Erbeben erschüttert Surigao del Norte und Leyte

Manila, Philippinen – Ein Erdbeben der Stärke 5,9 erschütterte heute Morgen, gegen 08:18 Uhr die Surigao del Norte und die Insel Leyte. Sein Epizentrum lag 13 Kilometer tief südwestlich von San Francisco City in Surigao del Norte. (wir berichteten)

Eine 65-jährige Frau starb an einem Herzstillstand, während des Erdbebens in der Stadt Surigao. 25 Personen, zu meist leicht Verletzte wurden im Caraga Regional Hospital behandelt.

Das Beben, das Surigao del Norte erschütterte war auch in Süd-Leyte spürbar. Intensität VI wurde in Surigao City, Intensität IV in Limasawa und San Ricardo, Intensität III in San Juan und San Francisco Southern Leyte, und die Intensität II in General Luna und Ormoc City gemessen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Philippinen Reise-Handbuch