4 kommunistische Rebellen bei Zusammenstoß mit der Armee getötet

NPA

Manila, Philippinen – Vier mutmaßliche Neue Volksarmee (NPA) Rebellen wurden bei einer Begegnung mit Regierungstruppen, in der Stadt San Francisco in der Provinz Quezon, am Dienstagnachmittag getötet, berichtet die Armee.

Die Stadt San Francisco liegt nur etwa 35 Kilometer südlich von Manila.

Col. Lenard Agustin, Kommandeur der 201. Infanterie – Brigade, sagte die Armee stieß auf mehr als 20 schwer bewaffnete kommunistische Guerillas, in Sitio Umagos in Barangay (Dorf) Mabunga gegen 14:00 Uhr.

Auf Seiten der Regierungstruppen gab es keine Opfer zu beklagen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email