Promoter Bob Arum hat dem Kampf zwischen Manny Pacquiao und Amir Khan eine Absage erteilt

Manila, Philippinen – „Es ist tot“, machte Arum bei ESPN deutlich. Beide Lager hatten über einen Kampf in den Vereinigen Arabischen Emiraten verhandelt, waren allerdings nicht bezüglich des Datums übereingekommen.

„Ich spreche jetzt über ein anderes Angebot, nicht mehr Khan. Er wird nicht Mannys nächster Gegner sein“, so Arum.

Pacquiao hatte seine Fans über deren Wunschgegner abstimmen lassen und die Verhandlungen mit Khan somit in die Wege geleitet. Ein nicht genanntes Unternehmen soll gar 38 Millionen Dollar geboten haben, um den Kampf zu finanzieren.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email