Obdachlose besetzen leerstehende Häuser in Bulacan

Manila, Philippinen – Rund 5000 Obdachlose aus Manila und der Provinz Bulacan besetzten 4000 leerstehende Häuser in Pandi City und der Stadt San Jose del Monte.

Die Häuser sind staatlich geförderte Wohnprojekte, die seit ihrer Fertigstellung leer stehen. Ursprünglich wurden die Häuser für Angehörige der Polizei und der Armee gebaut, die bisher aber kaum Interesse zeigten in die Häuser einzuziehen.

Die Versammlung der Armen Mutual (Kadamay) sagte, sie seien müde auf die Einlösung der Versprechen der Regierung zu hoffen.

Regierungsbeamte sagten, man versuche die Menschen innerhalb eines Dialogs zum verlassen der Häuser zu bewegen. Die besetzten Bauprojekte seien durch Polizisten „gesichert“, man habe aber angeordnet mit der Räumung nicht zu beginnen.

Quelle 

 

Print Friendly, PDF & Email