Bürgermeister Ike Ponce hat genug von Dutertes blutigen Anti-Drogen-Kampf

Manila, Philippinen – Der Bürgermeister der Stadt Pateros, in der Provinz Rizal hat genug von den Morden in seiner Stadt, seit Präsident Rodrigo Duterte den blutigen Anti-Drogen-Kampf begonnen hat sind in Ponce`s Stadt mehr als 60 Drogenverdächtige von Todesschwadronen ermordet worden.

Er hat Banner über Pateros setzen lassen, die Bande zu denunzieren, die für die tödlichen Verbrechen verantwortlich sind, die unter dem Namen Bonnet Gang bekannt ist. Die Gang tauchte immer mit Motorrädern in der Stadt auf, tötete und entkam unerkannt.

Außergerichtliche Tötungen sind „nicht der richtige Prozess der Verbreitung von illegalen Drogen zu stoppen“, ist auf den Bannern zu lesen. „Wir legen Wert auf das menschliche Leben und die Herrschaft des Rechts.“

Bürgermeister Ike Ponce ist sich seiner Lage bewusst, nicht nur dass er sich jetzt mit der Bonnet Gang angelegt hat, auch könnte er mit seiner Handlung Präsident Duterte verärgern.

Ponce ist der einzige Bürgermeister des Großraumes Manila, der sich offen gegen Duterte stellt. Er weigert sich Listen von Drogenverdächtigen anzufertigen und an die Polizei zu übergeben, die dann oft schnell zu Opfern werden.

Quelle 

Print Friendly, PDF & Email
Philippinen Reise-Handbuch