Philippinische Flugrettung nimmt Arbeit auf

Archivbild – Robinson R44

Manila, Philippinen – Unter der Leitung des Gesundheitsministeriums hat die philippinische Flugrettung am 16. März 2017 ihre Arbeit aufgenommen. Ein Hubschrauber Robinson R44 und eine Cessna 2016 sind die ersten Fluggeräte die zur Verfügung stehen.

Archivbild – Cessna 2016

Gleich am ersten Tag wurde ein 5-jähriges Mädchen, das durch einen Anschlag verletzt wurde, von Coron über Batangas nach Manila, ins General Hospital gebracht. Innerhalb von nur 2 Stunden konnte das Kind ärztlich versorgt werden.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums soll es bald möglich sein Patienten direkt aus den Provinzen nach Manila zu fliegen, dafür soll eine Koordinierungsstelle eingerichtet werden, die die lokalen Rettungsdienste mit der Flugrettung koordiniert.

Quelle

 

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar