Staatsbesuch von Chinas Vize-Ministerpräsident fördert Beziehungen zu Philippinen

Manila, Philippinen – Der Staatsbesuch des stellvertretenden chinesischen Ministerpräsidenten, Wang Yang, hat die Beziehungen zu den Philippinen gefördert.

Wie die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, am Dienstag weiter erklärte, sei Wangs Staatsbesuch erfolgreich gewesen. China und die Philippinen hätten bei der Zusammenarbeit im Handel und weiteren Bereichen große Erfolge erreicht. Die Beziehungen zwischen beiden Ländern seien weiter vorangetrieben worden.

Die Volksrepublik wolle die wichtigen Konsense beider Staatspräsidenten gemeinsam mit den Philippinen in die Tat umsetzen, das gegenseitige politische Vertrauen verstärken und die umfassende Zusammenarbeit vertiefen. Dadurch werde die Entwicklung beider Staaten beschleunigt sowie der Wohlstand beider Völker und der regionale Frieden gefördert, so Hua weiter.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email