EU bestellt philippinischen Gesandten ein

Manila, Philippinen – Am Montag wurde der Gesandte der Philippinen bei der europäischen Union, Alan Deniega vom stellvertretenden Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten, Jean-Christophe Belliard einbestellt.

Der Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte hatte „nicht akzeptable“ Drohungen und Kommentare gegenüber EU-Beamte ausgesprochen hieß es aus Brüssel, Unter anderem drohte Duterte EU-Politiker zu hängen.

„Ich werde einfach nur glücklich sein, Sie zu hängen. Wenn ich den Vorzug habe, werde ich euch alle hängen,“ Duterte gesagt hatte, am vergangenen Freitag nach seiner Ankunft von einem 4 tägigen Staatsbesuch aus Myanmar und Thailand.

Des weiteren Behauptete Duterte, die EU wolle den Philippinen im Kampf gegen illegale Drogen nur helfen um den Drogensüchtigen in Reha-Zentren zu ermöglichen an illegale Drogen zu kommen.

Quelle

 

Print Friendly, PDF & Email