EU – Philippinen: Keine neue Verhandlungsrunde über Freihandelsabkommen geplant

Manila, Philippinen – Die Europäische Kommission teilte am Dienstag auf Anfrage mit, die Menschenrechte auf den Philippinen werden in Zukunft die Handelsbeziehungen zwischen der EU und den Philippinen beeinflussen, aber die Verhandlungen über das geplante Freihandelsabkommen seien noch nicht ausgesetzt.

„Die Verhandlungen befinden sich in einem sehr frühen Stadium. Die zweite und letzte Runde fand im Februar 2017 statt, eine weitere Runde sei aber zur Zeit nicht geplant“, sagte ein Sprecher der Kommission.

„Die EU sei an fast 20 Handelsverhandlungen beteiligt, nicht alle können schnell vorangebracht werden“, sagte er und fügte hinzu, dass sich die EU auf Gespräche mit Japan, Mexiko und dem Mercosur-Block konzentriert.

Quelle: channelnewsasia.com

Print Friendly, PDF & Email
Philippinen Reise-Handbuch