Palast begrüsst Entscheidung der liberalen Partei

Manila, Philippinen – Der Präsidentenpalast, Malacañang hat am Sonntag die Entscheidung der liberalen Partei der Philippinen begrüsst sich nicht am Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Duterte zu beteiligen.

Präsidentensprecher Ernesto Abella sagte, jeder Schritt Duterte aus seinem amt zu verdrängen sei „kontraproduktiv“, vor allem für die Wirtschaft des Landes, die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft Südostasiens.

„Wir begrüßen die Haltung der Liberalen Partei keine Anklage Bewegung gegen Präsident Rodrigo Duterte zu unterstützen, der ordnungsgemäß gewählte Führer unseres Landes, der von nicht weniger als 16 Millionen Filipinos gewählt wurde. Jede Handlung den Präsidenten aus seinem Amt zu entfernen würde den Willen des Volkes untergraben“, sagte Abella in einer Erklärung.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email