Drogen im Wert von P 14,49 Milliarden unter Duterte-Administration beschlagnahmt

Manila, Philippinen – Seit der Amtsübernahme von Präsident Rodrigo Duterte, im Juni 2016 wurden durch die Behörden Drogen im Wert von P 14,49 Milliarden ($ 289.800.000) beschlagnahmt, sagte Philippine Drug Enforcement Agency Generaldirektor Isidro Lapeña.

Lapena sagte das entspricht 12 Prozent der P 120 Milliarden Drogenindustrie auf den Philippinen.

Bis zum 20. April 2017 wurden 1.266.000 Drogenkonsumenten registriert, das führte zu 26,45 Prozent weniger Drogensüchtigen im Land.

Die Verhaftung von 64.817 mutmaßlichen Drogenhändlern (Drücker) habe die Vertriebswege empfindlich gestört. Außerdem ergaben sich 88.940 mutmaßliche Drücker den Behörden. 2692 Drogenverdächtige wurden in der laufenden Kampagne gegen illegale Drogen, von den Behörden.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email