Filipina in Macau wegen Vortäuschung einer Straftat verhaftet

Manila, Philippinen – Eine 36-jährige Filipina verlor beim Glücksspiel in einem Casino in Macau in der letzten Woche $ 1.311 (P 65.631,39), anschließend ging sie zur Polizei und meldete einen Raub.

Sie berichtete der Polizei das sie von 3 unbekannten Männern überfallen wurde, die ihr das Geld raubten. Bei der Befragung verstrickte sich die Frau in Widersprüche, nach weiterer Befragung gab die Frau dann zu das Geld beim Glücksspiel in einem Casino verloren zu haben. Aus Scham meldete die Frau dann einen Raub, das Geld war für ihre Familie in den Philippinen bestimmt.

Jetzt sitzt die Frau wegen Vortäuschung einer Straftat in Macau im Gefängnis.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email