Auf der Flucht erschossen – Abu Sayyaf Mitglied bei Ausbruchsversuch getötet

Manila, Philippinen – Das mutmaßliche Abu Sayyaf Mitglied, Saad Samad Kiram alias Abu Saad, wurde heute Morgen bei einem Ausbruchsversuch auf der Insel Bohol getötet. Abu Saad war einer von 2 Mitgliedern der Abu Sayyaf, die am Donnerstag in der Stadt Tubigon festgenommen wurden.

Nach Angaben der Behörden entkam Abu Saad bei einem Verhör gegen 2:00 Uhr in der Nacht, er lief in Richtung New Lourdes in Cortes City. Gegen 05:00 Uhr wurde die Leiche des flüchtigen ins Gov. Celestino Gallares Memorial Hospital gebracht, wo nur noch der Tod festgestellt werden konnte.

Wie es zu einem Schusswechsel, wo Abu Saad getötet wurde, wurde nicht mitgeteilt.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email