Täglich 30 neue HIV Fälle auf den Philippinen

Manila, Philippinen – Das philippinische Gesundheitsministerium (DOH) veröffentlichte am Mittwoch die Zahlen der registrierten Neuinfektionen durch den human Immundefizienz-Virus (HIV), im Monat März, auf den Philippinen.

Demnach wurden im März 968 Neuinfektionen gemeldet, dies sei der höchste Stand seit 1984, berichtet das Ministerium, außerdem seien dies 32 Prozent mehr Fälle als im gleichen Monat des Vorjahres.

Von den gemeldeten 968 Fällen waren bereits 108 Personen an AIDS erkrankt, 27 Todesfälle wurden im März durch die Immunschwächekrankheit gemeldet.

Homosexuelle Kontakte hatten die höchste Zahl der Neuinfektionen, mit 560, durch bisexuellen Kontakt 260 Fälle, während heterosexuellen Kontakte zu 122 Fällen führten. Zweiundzwanzig Fälle wurden bekannt bei denen Drogenkonsumenten die Überträger waren, sowie vier Fälle von der Mutter-Kind-Übertragungen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village