De Lima Anhänger wollen eine Million Unterschriften sammeln – Interparlamentarische Union in Manila eingetroffen

Manila, Philippinen – Anhänger von Senatorin Leila De Lima wollen mindestens eine Million Unterschriften sammeln, um den Oberste Gerichtshof den öffentlichen Ruf nach Freilassung der Senatorin zu untermauern.

In einer Pressekonferenz am Dienstag, sagte „Free Leila Movement“ Sprecherin Regina Mabalatan sie werden die Unterschriften an das Oberste Gericht  senden, als Beweis, für den öffentlichen Ruf, die Senatorin aus ihrer Haft zu entlassen. 

Ihre Anhänger behaupteten, dass das Justizministerium nicht nachgewiesen hat, dass De Lima Millionen Pesos durch Drogenhandel einsteckte.

Das Lager der Senatorin hat das Oberste Gericht (SC) aufgefordert den Haftbefehl gegen De Lima aufzuheben.

De Lima hat wiederholt behauptet, dass Präsident Rodrigo Duterte den Fall als Vergeltung konstruiert hat, wegen ihrer Kritik an den Morden unter seinem Krieg gegen die Drogen. Eine Behauptung die der Präsidentenpalast, Malacañang zurückweist. Quelle

Interparlamentarische Union

Am Dienstag, 23. Mai 2017 sind Mitglieder der Interparlamentarischen Union in Manila eingetroffen, die Delegation will die Gründe für die Haft der Senatorin und die Haftbedingungen untersuchen.

„Wir sind hier im Namen der IPU, der Interparlamentarischen Union – Ausschuss für Menschenrechte, um uns die Haftbedingungen anzusehen und die Situation der Haft für Sen. Leila De Lima, zu beurteilen“, sagte Fawzi Koofi, Präsident des IPU Ausschuss für Menschenrechte in einer Erklärung am Montag.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email