Aktualisierte Sicherheitswarnungen des Auswärtigen Amtes

Manila, Philippinen – Nach schweren Kämpfen der philippinischen Sicherheitskräfte mit terroristischen Gruppen in Marawi gilt seit dem Abend des 23. Mai 2017 in ganz Mindanao für vorerst 60 Tage Kriegsrecht. Diese Maßnahme beinhaltet u.a. die Einführung von Ausgangssperren, die Einrichtung von Militärposten sowie die Aussetzung der Habeas-Corpus-Rechte (Grundsatz der unverzüglichen Haftprüfung vor Gericht).

In mehreren Regionen des Landes besteht die Gefahr terroristischer Anschläge und von Entführungen, sowohl zu Land als auch zur See.
Aufgrund glaubhafter Informationen wird auf ein aktuelles, akutes Entführungsrisiko durch terroristische Gruppen insbesondere von Ausländern in der Provinz Palawan hingewiesen, einschließlich Puerto Princesa  und der Gegend um den Puerto Princesa River National Park.Reisenden wird geraten, besonders vorsichtig zu sein, Reise- und Ausflugspläne ggfs. nochmals zu überdenken und den Anweisungen von Sicherheitskräften unbedingt Folge zu leisten.

Drogenbesitz und Drogenhandel werden von den philippinischen Behörden unnachgiebig bekämpft. Der Besitz oder Konsum auch geringer Mengen von Drogen wird strikt geahndet.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village