Angriff auf Hotelkomplex in Manila – 54 Verletzte

Manila, Philippinen – Der philippinische Polizeichef, Generaldirektor Ronald „Bato“ dela Rosa ist erschüttert, bei dem Überfall auf das Casino, durch einen Einzeltäter wurden 54 Personen verletzt, 18 befinden sich weiterhin in Krankenhäusern der Hauptstadt.

Ein Opfer befindet sich weiterhin in Lebensgefahr. Der Wachmann, der bei dem Überfall angeschossen wurde, brachte sich in der Panik die Schusswunde selbst zu.

Dela Rosa sagte, die Absicht des Täters war es Millionen an Casino-Chips zu rauben. Der Täter erschoss sich selbst und zündete sein Hotelzimmer an. Die Identität des Täters wurde noch nicht freigegeben.

Quelle

 

Print Friendly, PDF & Email