Philippinische Fischer sagen: nicht mit uns!

Fischer auf den Philippinen bekämpfen illegalen Fischfang und schützen die Umwelt mit Patrouillen und Stolz auf ihre Gewässer.

Projektziel: Das Bewusstsein für nachhaltigen Fischfang zu stärken, die Menschen stolz auf das zu machen, was sie haben, damit sie es schützen.
Projektumsetzung: Rare hat eine Pride-Kampagne initiiert, die den Fischern aufzeigen soll, wie wertvoll ihre natürlichen Ressourcen sind. Sie trainiert lokale Behörden und Fischer, damit sie die Marine Protected Areas besser schützen können
Projektpartner: International Climate Initiative (IKI), Der Gemeinde Libertad und den Fischerei- und Umweltministerien
Projektvolumen: 2.175.000 philippinische Peso (40.000 Euro)

Die Fischergemeinden von Libertad im Westen der Philippinen haben schon seit langem mit illegalen Fischer zu kämpfen, die von fern und nah kommen, um die wertvollen Thunfische in ihren Gewässern zu fangen. Die Boote haben alles weggefischt, selbst die jungen Fische, und die Einheimischen kamen mit leeren Netzen nach Hause. Die NGO Rare versucht zu helfen, indem sie entlang der Küste patrouilliert und Schutzgebiete für Korallenriffe und Jungfische schafft. Die Einheimischen lernen auch, die ihr maritimes Ökosystem zu schützen, und damit auch ihre Lebensgrundlage.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email