Entwarnung für alle christlichen Autofahrer

Manila, Philippinen – Das Land Transport Franchising und Regulatory Board (LTFRB) stellte am Mittwoch klar, dass es auch weiterhin erlaubt sein wird christliche Insignien, wie Rosenkränze und Kruzifixe im Auto anzubringen.

Nach der ersten Durchführungsbestimmung zum Anti-Ablenkungsgesetz entfachte ein Sturm der Entrüstung, besonders von der katholischen Kirche, man wolle mit dem Gesetz die Christen im Land diskriminieren, hieß es.

Seit Dienstag, 13. Juni 2017 gilt die aktualisierte Durchführungsbestimmung, die es weiterhin erlaubt Zubehör und Gadgets am Amaturenbrett anzubringen. Doch die Benutzung während der Fahrt ist verboten.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email