Mit dem Schrecken davon gekommen – Air Asia macht „sichere“ Notlandung in NAIA

Manila, Philippinen – Ein Air Asia Flugzeug mit 159 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern musste am Donnerstag, 15.Juni 2017 in Ninoy Aquino International Airport, in Manila, nach einem Motorenausfall, notlanden.

Der Pilot, Allan Roque des Air Asia Fluges 612 Z2, informierte den Tower über eine beabsichtigte Notlandung und bat um Rettungskräfte am Boden.

Roque berichtete, dass das rechte Triebwerk des Airbus 320, gleich nach dem Start in Davao City, überhitzte und beschädigt wurde. Der Pilot landete die Maschine sicher, keiner der Fluggäste oder der Besatzungsmitglieder wurde verletzt.

Die Passagiere konnten das Flugzeug am Terminal 4 verlassen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email