7-Eleven mit P 300.000 Franchise-Paket – Konkurrenz für die Sari Sari Stores?

Manila, Philippinen – Philippine Seven Corp. (PSC) hat begonnen sein preiswertestes Franchise-Paket an interessierte Unternehmer auszurollen, die einmalige Gebühr beträgt P 300.000.

Das Unternehmen will in diesem Jahr P 3,5 Milliarden investieren um 400 neue Filialen zu eröffnen und weitere Filialen zu renovieren.

Am Ende des letzten Jahres betrieb das Unternehmen 1.995 Filialen, im Mai diesen Jahres waren es 2071 Filialen, das entspricht einem Marktanteil von 70 Prozent.

7-Eleven hat die Franchise-Gebühren in den letzten Jahren drastisch gesenkt, mussten die ersten Franchise-Nehmer noch P 3,5 Millionen an das Unternehmen zahlen, waren es zuletzt nur noch P 1 Million.

Quelle 

Print Friendly, PDF & Email