Flüchtiger Amerikaner vor US Botschaft in Manila verhaftet

Manila, Philippinen – Ein US Bürger, der sich seit 3 Jahren auf den Philippinen versteckte, wurde am Mittwoch, durch Beamte der Einwanderungsbehörde, in der Nähe der US Botschaft verhaftet.

Teodoro Lumaban Jr. wird wegen Vergewaltigung eines Kindes in den USA gesucht, es liegt ein Haftbefehl des US-Bezirksgerichts in Virginia vor. Dem Flüchtigen war scheinbar nicht bewusst, dass sein Pass von den US Behörden bereits für ungültig erklärt wurde. Als er am Mittwoch seinen Pass verlängern lassen wollte informierten die Botschaftsangestellten die philippinische Einwanderungsbehörde, die die Verhaftung vornahmen.

Lumaban befindet sich in Auslieferungshaft und wurde auf die schwarze Liste gesetzt, ihm wird auf Lebenszeit die Einreise auf die Philippinen verwehrt.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village