Senatoren erhalten Abfuhr aus Paris

Der französisch Botschafter auf den Philippinen Thierry Mathou.

Manila, Philippinen – Der französisch Botschafter auf den Philippinen Thierry Mathou stellte am Montag, 26. Juni 2017 klar, dass Senatspräsident Koko Pimentel und acht weitere Senatoren, die Frankreich vom 27. – 30 Juni 2017 besuchen, sich lediglich über den Klimawandel und die Verfassung der Republik Frankreich informieren werden.

Senatspräsident Koko Pimentel und acht weitere Senatoren waren ebenfalls nach Frankreich aufgebrochen um beim Mitglied der Europäischen Union die Beziehungen zu den Philippinen zu verbessern.

Die Beziehungen zwischen der EU und den Philippinen befinden sich auf ein Allzeit tief, nachdem alle Mitgliedsstaaten der Organisation ihre Besorgnis über die außergerichtlichen Tötungen und die Haftbedingungen der ehemaligen Justizministerin, Leila De Lima geäußert hatten. Als Reaktion verweigern die Philippinen jegliche Annahme von Hilfskrediten durch die EU. Präsident Rodrigo Duterte drohte sogar Politiker der Europäischen Union „aufzuhängen“ wenn sie auf die Philippinen kommen.

Mathou sagte, Gespräche über das Verhältnis zwischen den Philippinen und der EU stehen nicht auf der Tagesordnung, wenn die Senatoren die Beziehungen zur EU verbessern wollen, sollten sie in die europäische Hauptstadt, nach Brüssel reisen.

Quelle: thestandard.com

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village