Duterte gibt Mordauftrag – Morde werden umgehend ausgführt

Manila, Philippinen – Hat Präsident Rodrigo Duterte die Morde an die Täter des Bulacan Massakers in Auftrag gegeben? Es könnte sein, beweisen kann man es wie immer nicht.

Duterte sagte am Montag er will die Täter an den 2 Frauen und 3 Kindern Tod sehen.

Bereits am Dienstag wurde der letzte der 3 Verdächtigen ermordet aufgefunden, Ronaldo Pacinos alias Inggo hatte mehrere Stichwunden in seinem Körper, 4 Finger wurden ihm abgehackt und ein Keilriemen wurde um seinen Hals gelegt. (wir berichteten)

Der philippinische Polizeichef Generaldirektor Ronald „Bato“ dela Rosa sagte am Mittwoch, Duterte sei nur so bestürzt gewesen, über die Grausamkeit des Verbrechens, dass er (wie man es von ihm kennt) seine „starke Sprache“ gebrauchte um seine Trauer zum Ausdruck zu bringen. Einen Mordauftrag habe Duterte jedoch nicht erteilt, sagte dela Rosa weiter.

Ein weiterer Verdächtiger, der Schwager von Pacinos, Roosebelt Sorima alias Ponga wurde heute in seiner Residenz in San Jose del Monte erschossen aufgefunden.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email