Präsident Duterte will Leber der Terroristen aufessen

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat versprochen, die Leber der Extremisten der islamistischen Gruppierung Abu Sajaf zu „essen“, nachdem die Leichen zweier Geiseln, vietnamesischer Seemänner, entdeckt worden waren.

„Ich werde eure Leber essen“, sagte Duterte in Bezug auf Terroristen in einer Rede vor örtlichen Beamten.

Dazu brauche der Staatschef nur Salz und Essig. Duterte fügte dabei hinzu, er werde „alles“ aufessen. „Mir bereitet das keine Probleme“, sagte er.

Am Dienstag wurden im Süden der Philippinen die Leichen zweier enthaupteter vietnamesischer Seeleute entdeckt, die im November vergangenen Jahres von Abu Sajaf-Kämpfern als Geiseln genommen worden waren. Damals hatten die Extremisten ein vietnamesisches Handelsschiff angegriffen, dessen Kapitän, drei seiner Helfer und zwei Matrosen als Geiseln gefangen genommen. Einer der Geiseln war im Juni die Flucht gelungen.

Die jüngste harsche Äußerung Dutertes ist nicht die erste dieser Art. Im September 2016 sagte der Staatschef in Bezug auf die Abu Sajaf-Terroristen: „Wenn die Zeit kommt, werde ich sie vor aller Augen aufessen“.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email