Erneut Soldaten durch „friendly fire“ in Marawi getötet

Manila, Philippinen – 2 Soldaten wurden am Mittwoch, 12.Juli 2017 getötet und 11 verletzt, als eine Bombe ihr Ziel verfehlte, der Sprengkörper, der durch einen Luftangriff einen Stützpunkt der Terroristen treffen sollte, explodierte in der Nähe einer Stellung der philippinischen Armee.

Die genauen Umstände des „friendly fire“ werden noch ermittelt, der Sprecher der Task Force in Marawi, Oberstleutnant Jo-ar Herrera sagte, die Bombe verfehlte ihr ziel um etwa 250 Meter und traf ein Gebäude in dem sich die Soldaten aufhielten, 2 Soldaten wurden direkt getroffen, 11 weitere wurden durch Splitter verwundet.

Quelle 

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles