Abu Sayyaf entführt 5 Bauarbeiter auf Sulu

Manila, Philippinen – Bewaffnete Abu Sayyaf Banditen entführten am Samstag, 15.Juli 2017, gegen 01:30 Uhr fünf Bauarbeiter in einer Schule im Dorf Bangkal, Patikul, Sulu.

Die Polizei sagte, dass Larry Velasquez, 25, ein Begleiter der Opfer, der Polizei meldete, dass etwa 20 bewaffnete Männer in ihr Quartier platzte, während sie schliefen. Velasquez konnt entkommen.

Eine sofortige Such- und Rettungsaktion der Polizei blieb erfolglos.

Für 2 der Entführungsopfer wurden bereits Lösegeldforderungen in Höhe von je P 1 Million gestellt, von einen Mann der sich als Mitglied der Gruppe Abu Sayyaf (ASG) ausgab. Die Banditen hinter dem Vorfall gehören die Ajang-Ajang Gruppe an, angeführt von Unterführer Ben Saudi.

Die Entführung fand nur wenige Stunden statt, bevor Präsident Rodrigo Duterte auf Sulu eintraf, der Soldaten besuchte, die bei einem Zusammenstoss mit Banditen in der letzten Woche verwundet wurden.

Mit der Entführung der 5 Bauarbeiter am Samstag liegt die Zahl der Entfühungsopfer, durch die Abu Sayyaf bei 25, darunter 16 Ausländer, acht Vietnamesen, sieben Indonesier und einem niederländischen Vogelbeobachter.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email