Er 82, sie 26! Kann das wahre Liebe sein?

Dass Vermählungsbild von Leon und Amy, aufgenommen am 30. November 2015 in Manila. Die Kinder sind Verwandte der Braut.

Auf ihrem Hochzeitsfoto lächeln Leon und seine 56 Jahre jüngere Frau, die Philippina Amy, verliebt. Doch die Behörden meinen: Alles nur Schauspiel! Jetzt befasst sich das Berliner Verwaltungsgericht mit dem Fall.

Er ist 82, sie 26! Kann das wahre Liebe sein?

Leon Campen lernte seine Amy im Dating-Portal „Filipinocupid.com“ kennen. Er besuchte sie auf den Philippinen. Nach zehn Monaten waren alle nötigen Papiere in der deutschen Botschaft eingereicht, die Hochzeitsparty stieg im Nobel-Hotel Shangri-La in Manila.

Fast zwei Jahre hält die Ehe nun schon. Aber: Amy bekommt trotzdem kein Visum für Deutschland!

Die Ausländerbehörde in Campens Heimat Heinsberg (NRW) und die deutsche Botschaft in Manila behaupten, die Beziehung sei eine Schein-Ehe.

„Stimmt nicht“, sagt der frühere Lehrer. Donnerstag zog er vor das Berliner Verwaltungsgericht, verklagte das zuständige Auswärtige Amt. Er will erreichen, dass die Botschaft Amy eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland erteilt.

Als Beweis für die Ernsthaftigkeit der Beziehung legte er Liebesbriefe von ihm und Amy vor – 3000 DIN-A4-Seiten! Viermal besuchte Campen seine große Liebe inzwischen auf den Philippinen. Aber dort zu leben – das kann er sich nicht vorstellen. „Ich unterstütze sie mit 600 Euro jeden Monat“, sagt der Rentner. „Schließlich ist sie meine Ehefrau.“

Hand aufs Herz, spielt der Altersunterschied für beide wirklich keine Rolle? „Nein, auf den Philippinen ist das absolut kein Thema“, sagt Campen. „Ich werde für diese Liebe kämpfen.“

Am Ende der Verhandlung war die Vertreterin des Auswärtigen Amtes von der „schützenswerten Ehegemeinschaft“ überzeugt. Die Ausländerbehörde aber stellt sich weiter quer. Das Gericht will seine Entscheidung Freitag bekannt geben.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles