Erneuter Eklat zwischen den Philippinen und der Europäischen Union

Manila, Philippinen – Die Delegation der Europäischen Union auf den Philippinen wurde nicht von Präsident Rodrigo Duterte, zur Lage der Nation eingeladen, die der Präsident zum zweiten Mal, seit seiner Wahl, am Montag hielt. Dies stellt ein Bruch mit der Tradition dar, zumal die EU der wichtigste Handelspartner der Philippinen ist.

Thelma Gecolea, Sprecherin der Delegation sah sich gezwungen am Donnerstag eine Erklärung abzugeben, nachdem der Präsidentenpalast behauptete man habe die EU-Delegation eingeladen, aber diese habe die Einladung ausgeschlagen.

Gecolea sagte, sie habe mit dem EU-Botschafter auf den Philippinen, Mattias Lentz Rücksprache gehalten und er habe ihr bestätigt, dass keine Enladung für die Rede zur Nation in seinem Büro eingegangen ist.

Präsidentensprecher Ernesto Abella sagte, in einer Fernsehpressekonferenz, die Menschenrechtskommission und die EU Delegation wurden vom Repräsentatntenhaus eingeladen, hätten die einladungen aber ausgeschlagen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email