Nichts für schwache Nerven – Video zeigt die Brutalität in Dutertes Anti-Drogen Krieg

Manila, Philippinen – Dieses Video ist nichts für schwache Nerven, unabhängige Menschenrechtsgruppen haben den brutalen Anti-Drogen Krieg der Duterte Administration dokumentiert.

Täglich sterben auf den Strassen der Philippinen Menschen im brutalen Anti-Drogen Krieg der Dutert Administration, unabhängige Menschenrechtsgruppen schätzen die Zahl der Opfer auf mehr als 9000 seit Präsident Rodrigo Duterte sein Amt im Juni 2016 übernommen hat. Neben den vereinzelten Opfern in Bandenkriegen starb die überwiegende Mehrheit bei Polizeiaktionen, Polizisten in Zivil und sogenannten Bürgerwehren. Die Morde werden so gut wie nie untersucht, die Hinterbliebenen habben keine Lobby auf den Philippinen. Meist sind es Kleinkriminelle und Drogendealer aus den Slums der Grossstädte, wie Manila oder Cebu die auf offener Strasse ermordet werden.

Aber auch viele unschuldige Kinder wurden Opfer in Dutertes Kampagne gegen Drogen. Selbst wenn die Täter von Zeugen erkannt wurden gibt es keine Ermittlungen.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles