6 Erdbeben erschütterten Mindanao an einem Tag

Manila, Philippinen – für die Insel Mindanao, im süden der Philippinen war der 5. August 2017 ein erdbebenreicher Tag, gleich 6 Beben erschütterten 5 Regionen der 2. grössten Insel des Archipels.

Beben Nummer eins

Das erste Beben ereignete sich um 01:08 Uhr in der Nähe der Stadt Lingig, Surigao del Sur, mt einer Stärke von 2,5 auf der Richter-Skala. Das Beben Epizentrum befand sich 59 Kilometer nordöstlich der Stadt, in einer Tiefe von 30 Kilometern.

Beben Nummer zwei

Das zweite Beben ereignete sich in der Stadt Manay, Davao Oriental um 05.38 Uhr mit einer Stärke von 3,1. Das Beben, das im Ursprung tektonischen war, ereignete sich in einer 14 Kilometern.

Beben Nummer drei

Um 08:30 Uhr erschütterte ein Beben der Stärke 5,9 Malapatan City, in der Sarangani Provinz. Das Epizentrum lag 22 Kilometer südöstlich von Malapatan, in Tiefe von 30 Kilometern. Das Beben war auch in anderen Städten der Region zu spüren, wie in Alabel in Sarangani, General Santos, Digos City, Kiamba, Davao City und in Lebak City.

Beben Nummer vier

Um 13:03 Uhr erschütterte ein Beben der Stärke 4,1 Siayan City, in Zamboanga del Norte. Das Epizentrum lag 11 Kilometer südöstlich der Stadt, in einer Tiefe von 9 Kilometern, es war im Ursprung tektonisch.

Beben Nummer fünf

Um 15.39 Uhr erschütterte ein Beben der Stärke 5,0 Valencia City, in Bukidnon, das Epizentrum lag 11 Kilometer südwestlich der Stadt, in einer Tiefe von 10 Kilometern.

Beben Nummer sechs

Und noch einmal wurde die Stadt Valencia erschüttert, um 16:16 Uhr, diesmal mit einer Stärke von 4,0. Das Epizentrum lag 16 Kilometer südwestlich der Stadt, in einer Tiefe von 8 Kilometern.

Nach all den registrierten Beben wurden keine Schäden oder Opfer gemeldet.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email