Philippinisches Militär fliegt wieder Luftangriffe auf Marawi

Manila, Philippinen – Seit Montag, 7. August 2017 fliegt das philippinische Militär wieder Luftangriffe gegen Stellungen der islamistischen Maute-Gruppe in Marawi City, im Süden der Philippinen.

Auf einer Fläche von 2 Quadratkilometer bombardierten 2 FA-50-Jets vermutete Stellungen der Terroristen, dies waren die ersten Einsätze, die von den Jets diesen Typs geflogen wurden, nachdem 11 Soldaten durch „friendly Fire“, vor mehr als einer Woche getötet wurden.

Heute gab das philippinische Militär die neueste Statistik im Kampf um Marawi bekannt, 528 Terroristen wurden seit dem 23. Mai 2017 getötet, aber auch 122 Soldaten verloren ihr Leben. 1728 Zivilisten wurden aus den belagerten Teilen der Stadt gerettet.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email