P 98 Millionen von anonymen Spender für getötete Soldaten von Marawi

Manila, Philippinen – Die Streitkräfte der Philippinen (AFP) erhielten am Mittwoch von einem anonymen Spender eine P 98 Millionen (1,7 Millionen Euro) Hilfe für die Familien der Soldaten, die in dem laufenden Kampf in Marawi City gefallen sind.

Der Philanthrop, der anonym bleiben wollte, hat seine Spende bereits übergeben und die philippinische Armee begann bereits mit der Auszahlung, von bis zu einer Million Peso, an die Hinterbliebenen der gefallenen Soldaten.

Der Chef des Generalstabs Eduardo Año sagte „Was ist immens bewundernswert ist, an diesem anonymen Spender, abgesehen von seiner Selbstlosigkeit, ist die ausdrückliche Verpflichtung weiterhin eine Million Peso je Familie zur Verfügung zu stellen, für Soldaten die im Kampf um Marawi getötet werden.“ Er lobte jedoch auch die Privatpersonen, die kontinuierlich Großzügigkeit zeigen, für die Soldaten und ihre Familien.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email