Nord Palawan noch sicher? NPA Rebellen nach Feuergefecht verhaftet

Manila, Philippinen – Vor dem Süden der Insel Palawan haben schon viele ausländische Botschaften ihre Bürger gewarnt, den Norden hielt man für sicher. Doch, stimmt das noch?

Am Freitag, 11. August 2017 lieferten sich 3 mutmaßliche Neue Volksarmee (NPA) Rebellen, in der Stadt Taytay ein einstündiges Feuergefecht mit der Polizei. Taytay liegt etwa 170 Kilometer nördlich von Puerto Princesa. Die Rebellen konnten verhaftet werden.

Nach Angaben des Militärs ist die Opration in diesem Gebiet noch nicht abgeschlossen, „Clearing-Operationen werden noch in der Gegend durchgeführt, sagte ein Militärsprecher, Soldaten durchsuchen jedes Haus, es werden noch weitere 20 Rebellen in dem Bereich vermutet, hiess es weiter.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email