Vogelgrippe – Geflügelpreise in Manila im freien Fall

Manila, Philippinen – Aus Angst vor der Vogelgrippe verzichten viele Verbraucher in Manila auf den Verzehr von Geflügel, das lässt die Preise auf den Märkten der Hauptstadt fallen. Kostet den Verbraucher in der vergangenen Woche ein Kilo Huhn noch P 160 kann man die gleiche Menge heute auf den Märkten für P 135 bekommen.

Auch der Grosshandelspreis fiel massiv, von P 125 auf P 110.

Das Landwirtschaftsministerium versucht unterdessen die Verbraucher zu beruhigen, die betroffenen Farmen haben vorrangig für die Märkte in Pampanga produziert, hiess es.

Testproben bestätigten das Vorhandensein der hoch pathogenen aviären Influenza (HPAI) Subtyps H5 in der Stadt San Agustin in San Luis, Pampanga, bisher starben 37.000 Vögel in sechs landwirtschaftlichen Betrieben, insbesondere Hühner, Wachteln und Enten. Die Behörden begannen unterdessen mit der Tötung von rund 400.000 Vögeln, für die gesamte Provinz Pampanga wurde der Notstand ausgerufen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email